Noch 38 Tage bis zum Schützenfest!

Simon Schröer verteidigt seinen Titel

Simon Schröer verteidigt seinen Titel

Er ist nicht zu schlagen: Simon Schroer hat zum vierten Mal in Folge den Titel Wasserski-König von Altena geholt. Mit einer Zeit von 10.44 Sekunden in zwei Durchläufen lag der Titelträger vom Motorsportclub Altena aber nur knapp vorne: Dicht auf den Versen war ihm Christian König vom Team der Firma Schmale. Er benötigte 11.02 Sekunden, um zwei Mal glatt durchs Freibad zu kommen.

Wer schon mal live auf den Brettern gestanden hat, der weiß, dass der Wettkampf Teamarbeit ist. Bosselt nur einer der Zieher aus der Reihe, dann muss der Titelanwärter den Rest der Strecke bis zum Beckenende schwimmend zurücklegen. Das kostet Zeit, doch die famosesten Bauch- und Popoplätscher bringen den Zuschauern oft den meisten Spaß. Davon gab’s richtig viele zu sehen, als die Kompanie Rahmede der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft zum fünften Mal ins Freibad einlud, damit Schützenkönig Martin Schröder nicht so allein mit seinem Titel dasteht.

Sascha Becker startete für den Hofstaat 2016

 

Ein guter Start gelang allen zehn Gladiatoren bei zumindest einem Durchgang. Stehend oder kniend bis ins Ziel schafften es aber längst nicht alle. Böse war keiner drum, mancher ließ sich spontan ein Bier ins Wasser liefern und plantschte gemütlich weiter. Eine Abkühlung tat ohnehin gut, denn die Sonne meinte es wie immer gut mit den Gastgebern. Die hatten für ihr Publikum Kaffee, Kuchen, herzhafte Leckereien und jede Menge Kaltgetränke bereitgestellt. Viele Zuschauer waren zum Anfeuern gekommen.

 

Eine Fotostrecke finden Sie auf den Internetseiten des Altenaer Kreisblatt

 

Foto: Tim Grabowski / Text: Ina Hornemann

Zurück


Einen Kommentar schreiben