Noch 193 Tage bis zum Schützenfest!

Ein Kompaniefest wie aus dem Märchenbuch

Ein Kompaniefest wie aus dem Märchenbuch

300 Gäste im Thomas-Morus-Haus / Zahlreiche Jubilare mit Pott Jost-Medaille geehrt

Es war ein Kompaniefest, wie Bernd Vogel es sich gewünscht hat: „Nur nette Leute, super Stimmung und eine tolle Band!“ freute sich der Kompanieführer am Samstag im Thomas Morus-Haus. 300 Gäste, die Mehrzahl bildeten die Kränzebinder - freuten sich über einen schönen Abend mit der Band „Partyinferno“.

In der Geschichte der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft war es eine Premiere: „Wir haben noch nie ein Kompaniefest im Mühlendorf selbst feiern können. Das gab es immer nur im Haus Lennestein oder am Pragpaul“, blickte Vogel in die Geschichte zurück.

Jetzt, wo das Thomas Morus-Haus zur Verfügung steht, legt die Kompanie richtig los: In den geschmückten Saal brachten sie jede Menge Bier, Sekt, Cocktailzutaten und feine Weine, bereiteten frische Grillschinkenbrötchen und Pulled Pork zu. Dazu spielte die Band „Partyinferno“ die beliebtesten Hits rauf und runter. „Die hatten uns beim Christmasrock 2016 schon so gut gefallen, dass wir sie für heute Abend noch mal gebucht haben.“ 2018 wird es ein Wiedersehen mit den Mühlendorfer Schützen an gleicher Stelle geben: Die Kränzebindertermine stehen bereits fest. Das „Opening“ am 10. März findet mit Marty Kessler statt. Alle Züge werden gemeinsam an der Festdekoration arbeiten.

 

Bernd Vogel und das amtierende Königspaar Martin und Katja nutzten den Empfang vor Beginn der Fete zur Ehrung der Kompanie-Jubilare: 60 Jahre dabei sind Dieter Breite, Dieter Fröhling, Horst Kensmann, Ernst Kinzinger, Günter Sleifir, Günter Suermann und Udo Voß. Rainer Albers, Gerhard Beckmann, Gerhard Brunscheidt, Friedrich-Wilhelm Dicken, Rüdiger Heil, Peter Krey, Hans Georg Schäfer und Heinz Schweizer sind 50 Jahre Mitglied. Auf 40-jährige Mitgliedschaft blicken Michael Arndt, Jürgen Beil, Jürgen Dörner, Ulrich Leggewie, Jörg Luckas, Gerhard Opderbeck, Volker Richter, Udo Schäffler, Werner und Wilfried Schmieja, Gerhard Schneider, Uwe Scholz und Bernd Vogel zurück. Ein Vierteljahrhundert voll machen Marc Beichel, Gerrit Bracht, Wilfried Bracht, August Büttig, Winfried Fell, Uwe Knöfel, Rainer Konitzer, Volker Nöring, Jörg Panne, Axel Rolf, Rainer Rudewig, Uwe Storm, Dirk Zörner, Jens Zörner und Wolfgang Zörner.

Text: Ina Hornemann / AK

Foto: Christian Klimpel / FWG

Zurück