Noch 96 Tage bis zum Schützenfest!

Schützenlexikon

Fähnrich


Übersicht

1. Allgemein

2. Heute in Altena

3. Geschichte

4. Liste aller Fähnriche der FWG

5. Zusatzinformation

 

 


zu 1.: Allgemein

Der Fähnrich ist ein militärischer Dienstgrad der Bundeswehr, des Bundesheeres und früherer deutscher Streitkräfte.

Das Wort „Fähnrich“ stammt vom althochdeutschen faneri, dem mittelhochdeutschen venre und dem frühneuhochdeutschen venrich ab und ist daher mit dem modernen Wort „Fahne“ im Sinn von Truppenfahne verwandt, die der Fähnrich einst zu tragen hatte.

Quelle: www.wikipedia.de


zu 2.: Heute in Altena

Innerhalb der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft ist der Fähnrich für die Fahne verantwortlich. Er wird durch drei Zugführer oder Scheffen der Fahnengruppe unterstützt, die Mitglieder des Vorstandes sind. Der Fähnrich ist Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes,

Hier finden Sie die aktuellen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands.


zu 3.: Geschichte

Bereits in der ältesten erhaltenen Schützenordnung von 1429 ist die "Schützenfahne" erwähnt. Bürgermeister Habbecke und Adolf Bergfeld sollen das "Fähnlein" in Stand halten.


zu 4.: Liste aller Fähnriche der FWG
In dieser Übersicht werden nur die Festjahre, jedoch nicht die Ernennungsjahre, berücksichtigt:

 

1632-1632: Christoph Freimann

1637-1668: Franz Overbeck

1669-1675: Adolph Pauli

1682-1682: Bernhard Schwartz

1686-1706: Simeon Overbeck

1709-1722: Herm. Henr. Overbeck

1728-1728: Joh. Melchior Goecke

1734-1734: Georg Wilh. Grüter

1748-1748: Dr. med. Joh. Herm. Henr. Overbeck

1756-1756: Joh. Arnold Overbeck

1764-1837: August Wilh. Castringius

1848-1848: Arnold Bergfeld

1850-1863: Ludwig Opderbeck

1869-1873: Julius vom Dreusche

1886-1886: Wilhelm Steinmann

1889-1912: Gustav vom Heede (sen.)

1922-1937: Gustav vom Heede (jun.)

1938-1938: -

1950-1953: Otto Heinz Borbeck

1956-1956: -

1959-1973: Wilhelm Schmidt

1976-1979: Peter Klincke

1982-1994: Heinz Lahrmann

1997-2012: Peter Wilm Schmidt

2015-heute: Hendrik Bierwirth


zu 5.: Zusatzinformation

Im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ist die Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft ein Verein. Nach § 26 Abs. 1 Satz 1 BGB muss der Verein einen Vorstand haben, der nach Satz 2 aus mehreren Personen bestehen kann.

Der geschäftsführende Vorstand der FWG besteht aus Hauptmann, Adjutant, Fähnrich, Rendant, Schriftführer sowie den fünf Kompanieführern.

Der Gesamtvorstand der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft umfasst über 100 Personen. Dazu zählen u.a. auch die Zugführer, Ehrenscheffen und Scheffen.

Der König ist nicht per se Mitglied des Vorstandes.


Autor: Christian Klimpel / 2018; Mailto: christian.klimpel@gmx.de

Foto: Lindenzug / 1976