Noch 41 Tage bis zum Schützenfest!

Schützenlexikon

Klüsecken


Übersicht

1. Allgemein

2. Heute in Altena

3. Geschichte

4. Die Kluse

 

 


zu 1.: Allgemein

Klüsecken ist eine geografische Bezeichnung in Altena. Das Wort leitet sich von dem Begriff "Kluse" (auch Klause oder Kapelle) ab.

Quelle: Gerd Klimpel; www.klimpelsjunge.jimdo.de; 2016


zu 2.: Heute in Altena

Als "Klüsecken" bezeichnet man die Ortslage rund um die Nettestraße 125. Heute steht hier die Firma Brüninghaus Draht.

Das "Klüsecken" gibt dem dritten Zug der Kompanie Nette seinen Namen.


zu 3.: Geschichte

Hier stand früher die „Rolle auf'm Klüseken“. Rolle ist ein alter Ausdruck für eine Drahtfabrik. Die "Rolle aufm Klüseken" wurde 1738 erstmals urkundlich erwähnt. Sie hatte zwei Wasserräder und sechs Kleinzögerbänke.


zu 4.: Die Kluse

Der 'Hausberg' Altenas wurde früher Kettelberg genannt. Die gesamte Ortschaft, also Freiheit, Mühlendorf und Nette, umringt diesen Berg. Im Jahre 1368 stiftete Graf Engelberg III. von der Mark die Margareten- und Barbara-Kapelle (Kluse, Klause, Kapelle) auf dem Kettelberg. Von dieser Kapelle erhielt der Berg später den Namen "Klusenberg".

Heute erinnert nur noch eine Ruine und die nahgelegene Klusenstraße an dieses Gotteshaus.


Autor: Christian Klimpel / 2018; Mailto: christian.klimpel@gmx.de

Foto 1: Brüninghaus Draht

Foto 2: Unbekannter Fotograf