Noch 4 Tage bis zum Schützenfest!

Schützenlexikon

Zur Linde


Übersicht

1. Allgemein

2. Heute in Altena

3. Geschichte

4. Die Gaststätte und ihre Wirte

5. Das Haus und die Schützen

 

 


zu 1.: Allgemein

"Zur Linde" ist eine ehemalige Gaststätte im Haus Lindenstraße 31. Das Haus wurde u.a. auch unter den Namen "Gasthaus Künne", "Oberhäuser", "Schürmann", "Cafe Bohne" und "Bogarts" geführt.


zu 2.: Heute in Altena

Heute befindet sich die Versicherungsagentur Hojda in dem Gebäude.


zu 3.: Geschichte

Zur Geschichte des Hauses ist dem Autor zur Zeit nichts bekannt.


zu 4.: Die Gaststätte und ihre Wirte
1920

Im Februar 1863 erwarb Peter Oberhäuser das Gebäude von Hermann Künne und übernahm auch dessen Gastwirtschaft.

 

Nach dem Tode von Peter Oberhäuser übernahm dessen Sohn Gustav Oberhäuser das Gasthaus am 07.06.1893.

 

Am 01.09.1909 kaufte Karl Schürmann das Gebäude und führte die Schankwirtschaft fort.

 

Am 19.06.1939 pachtete Anton Becker das Lokal. Nach dessen Tode übernahm seine Witwe Frieda Becker das Gasthaus ab 1950 und führte es spätestens jetzt unter dem Namen "Zur Linde".

 

Weitere Wirte waren dann vermutlich Herr Sauer und später dann vermutlich Ernst Listringhaus, genannt Nerven Ernst. Er führte das Haus mindestens bis 1973.

Um 1977 trug die Wirtschaft den Namen "Polles Pub".

Um 1991 wurde das Gasthaus als "Cafe Bohne" betrieben.

 

Mitte der 90er Jahre betrieb Hardy Frahm dort die Gaststätte "Bogarts". Die Gaststätte war sehr beliebt. Kurz vor der Schließung des Lokals kam es jedoch zu einem Hausbrand. Das Gebäude wurde wieder hergerichtet und Heinrich Hoyda bezog das Ladenlokal mit einer Versicherungsagentur.


zu 5.: Das Haus und die Schützen

1950 bis 1973 traf sich der 3. Zug (Lindenzug) der Kompanie Freiheit in der Gaststätte "Zur Linde" und wechselte 1976 in das "Haus Lennestein". Von 1988 bis 1991 kehrte der Lindenzug nochmal in das Gebäude zurück, das mittlerweile unter dem Namen "Cafe Bohne" firmierte. Ab 1994 traf sich der Lindenzug im "Haus Overbeck".


Autor: Christian Klimpel / 2018; Mailto: christian.klimpel@gmx.de

Foto 1: Kollage / unbekannt

Foto 2: Frank Vincentz / 2009

Foto 3: Kreisarchiv Slg Battenberg 012 / 1920

Foto 4: Kreisarchiv Sig P1783 / um 1920

Foto 5-6: Unbekannt